Schule aktiv

Offizielle Ernennung von Kerstin Büchsenschütz als Schulleiterin der KKS

Für eine freudige Überraschung sorgte Ulrich Müller, der für die Beruflichen Schulen im Schulamtsbezirk Marburg-Biedenkopf zuständige Schulfachliche Aufsichtsbeamte, bei der Sitzung des Schulleitungsteams der Käthe-Kollwitz-Schule am 18. Oktober 2018. Mit einem Rosenstrauß und einer Urkunde betrat Ulrich Müller um die Mittagszeit das während der Herbstferien neugestaltet Büro von Kerstin Büchsenschütz. Den Kreis des erweiterten Schulleitung wählte Ulrich Müller, um Kerstin Büchsenschütz die Urkunde zu überreichen, mit der sie nach etwas mehr als einjähriger „Bewährungszeit“ ganz offiziell zur Schulleiterin der Käthe-Kollwitz-Schule ernannt wird. Bereits vor den Herbstferien hatte sich das Kollegium eindeutig für die neue Schulleiterin ausgesprochen. „Ich bin sehr froh, dass ich mich für die Käthe-Kollwitz-Schule entschieden habe, und freue mich darauf, in den nächsten Jahren diese Schule weiter gestalten zu können“, sagte Kerstin Büchsenschütz.

20181018ErnennungFrauBuechsenschuetz

Text und Foto: Mirjam Wege

KKS erhält erneut Zertifikat als Umweltschule

Umweltschule2018

Die Vertreter der KKS bei der Entgegennahme des Zertifikates als Umweltschule.

Wahl der Schülervertretung und der Vertreter im Stadtschülerrat für das Schuljahr 2018/19

Am Montag, 17.09.19 fand im Rahmen der SV-Vollversammlung die Wahl der neuen Schülervertretung statt.
Der aktuelle SV-Rat besteht nun aus Pascal Peter (FSU 1) als Schulsprecher und Pia Helfenbein (FSU 2) als stv. Schulsprecherin sowie den Beisitzer/innen Daniel Butzke (FSU 2), Leonie Hung (FSU 1), Ralph Kurylas (10 NAG 3), Jennifer Schneider (12 FOS 2), Frances Verch (11 BFS 1) und Habtom Weldu (11 BFS 1).
Im Stadtschülerrat wird die KKS vertreten durch Justine Laurent (FSU 1) und Korbinian Witt (12 BSA 1). Für alle Interressierten hier mit Namen nachzulesen.

 SV und Stadtschülerrat im Schuljahr 2018/19

Gemeinsame Paddeltour der Käthe-im-Turnier-Sieger

20180904 094016Der Einsatz hat sich gelohnt! Die Siegermannschaften aller Wettbewerbe bei „Käthe-im-Turnier“ durften am 4. September Stift und Block mit Paddel und Kanu tauschen und bei herrlichem Wetter einen bewegenden Paddeltag auf der Lahn verbringen.

Zunächst hieß es „Lunchpakete packen“ mit Frau Riegels in der Schulküche und dann ging es per Zug ab nach Friedelhausen, wo Herr Herrmann und Frau Mühlhaus die 17 Studierenden und Schüler/innen – allesamt aus FSU 2 und 12 FOS 1- mit einem vollgeladener Bootsanhänger empfingen.

Die Boote abladen stellte sich als erste Kooperationsaufgabe dar, die von den Teilnehmer/innen mit Bravour gelöst wurde. In sportlichen Einer- oder Doppelkayaks sowie gemütlichen „Canadier-Dickschiffen“ ging es nun die Lahn hinab – mal bewundernswert geradeaus, mal im lustigen Zickzack-Kurs von Ufer zu Ufer…

„Käthe im Turnier“

Wenn Schülerinnen und Schüler nach dem offiziellen Ende des Schulvormittags freiwillig in der Lehranstalt bleiben, dann muss es dafür einen besonderen Grund geben. Am Donnerstag der dritten Schulwoche trat dieser Fall an der Käthe-Kollwitz-Schule ein.

Fast 200 Schülerinnen und Schüler, Studierende und Auszubildende des zweiten Lehrjahres tauschten nach dem regulären Unterricht ihre Straßenkleidung gegen ein bequemes Outfit, um gemeinsam sportlich aktiv zu werden.

Auf dem Fußballplatz, dem Volleyballfeld, an den Tischtennisplatten und dem Kicker traten die jeweiligen Klassenteams zum Turnier gegeneinander an. Die Teilnehmenden waren mit großer Begeisterung und hoch motiviert bei der Sache. Auch wenn der sportliche Ehrgeiz die Mannschaften zu guter Leistung animiert, standen über allem doch das Miteinander und die Fairness.

Bisher waren die Turniere immer ein Teil des schulübergreifenden Aktionstages „Käthe in Form“. In diesem Jahr wollte das Organisationsteam (Harald Krahnke, Birgit Riegels, Anita Mühlhaus, Monika Hentschel, Willi Hütig, Christian Aigner und Bodo Herrmann) einmal etwas anderes ausprobieren und entschied sich deshalb für ein reines Sportturnier. „Unsere Idee ist, dass wir immer im Wechsel verschiedene Formate anbieten, damit keine Langeweile aufkommt“, so Harald Krahnke.

Für das leibliche Wohl der Sportlerinnen und Sportler sorgte Jörg Moritz mit seinem Küchenteam. Für medizinische Notfälle stand Andrea Nebel bereit. Zudem boten die Vertrauenslehrerinnen Katharina Grebe, Ute Kemper und Birgit Riegels den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, ein Feedback zur Käthe-Kollwitz-Schule abzugeben.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Käthe im Turnier“ stand auf jeden Fall fest: Es hat sich gelohnt, freiwillig länger in der Schule zu bleiben!

(Text: Mirjam Wege, Bilder: Dr. Stephan Liedtke)

2018KaetheImTurnier014