Aktuelle Informationen aus dem Bereich Sozialwesen

 

 

Studierende der KKS setzen deutsch-schwedische Freundschaft auch dieses Jahr fort...

Ingrid Stenlund, 20, Julia Lundich, 18, William Ensbo, 20, und Albin Ågefors, 18, absolvierten im Februar und März diesen Jahres Berufspraktika in Marburg und trafen hier auf Studierende der Fachschule für Sozialwesen, die im Herbst ihre Praktika in Eskilstuna, Schweden, durchführen werden.

Die 3 schwedischen Studierenden (von links) und M. Röper (Betreuung incoming students)Die 3 schwedischen Studierenen beim Schulbesuch

 

 

 

 

 

 

 

  

Studierende der Fachschule für Sozialwesen erhalten KMK Fremdsprachenzertifikat

Auch in diesem Jahr nahmen 21 Studierende der Fachschule für Sozialpädagogik erfolgreich an der Prüfung für das KMK-Fremdsprachenzertifikat in Englisch teil. Die KKS bietet diese Prüfung auf dem Niveau B1 und B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens an.

Studierende der Fachschule für Sozialwesen erhalten KMK Fremdsprachenzertifikat

Interkultureller Austausch - Erzieherinnen und Lehrerinnen aus Marburg besuchen Finnland

Erfahrungen zum Berufsalltag austauschen und gleichzeitig Land und Leute kennen lernen?

Abbildung 1: Über FinnlandDiese ideale Kombination war uns vom 14. bis 18. November 2016 möglich. Während dieses Zeitraums besuchten wir - zwei Erzieherinnen der Kita Graf von Stauffenberg und der Kita Froschkönig, sowie zwei Lehrerinnen der Vorklasse der Schule am Schwanhof und der Käthe Kollwitz-Schule - sozialpädagogische Einrichtungen in Tampere, Finnland.Nach dem Aufenthalt der finnischen Kollegen bei uns im Mai 2016, war dies nun der Gegenbesuch, um sich vor Ort von den frühkindlichen Bildungssystemen, Erziehungsvorstellungen und dem Arbeitsalltag in Finnland ein Bild zu machen.

Tampere ist eine Partnerstadt der Käthe-Kollwitz-Schule, die den Sozialpädagogikstudierenden die Möglichkeit zu Auslandspraktika bietet, und im Gegenzug auch finnische Auszubildende betreut. Die beiden Kitas unterstützen dieses Projekt ebenfalls schon langjährig mit Praktikumsplätzen. Über diese Verbindungen entstand die Projektgruppe.

Die Eindrücke in Finnland waren wirklich sehr vielfältig: wir hatten Gelegenheit eine deutsche Vorschulklasse zu besuchen, zwei englischsprachige Daycares und einen finnischen Kindergarten.
Dabei gab es spannende Unterschiede, aber natürlich auch Gemeinsamkeiten: neues Mobiliar („Einen Abtropfschrank für Schneeanzüge brauchen wir auch!“), bekannte Materialien („Das kleine Gespenst—wie in meiner Kindheit!“) und natürlich viele neugierige Kinder. Für deutsche Augen ist einer der größten Unterschiede in den englischsprachigen Einrichtungen die eher schulisch anmutende Struktur, die auch die Studierenden, die zum Besuchszeitraum gerade mitten in ihrem Praktikum waren, überrascht hat. Sie berichteten sehr enthusiastisch von ihren Eindrücken und Erfahrungen und natürlich auch vom Leben in Finnland selbst.

12 FOS 3 auf Entdeckungsreise in Hamburg

12FOS3 Hamburg 1

Von den vielfältigen Seiten einer Großstadt ließen sich die 24 Schülerinnen und Schüler der Fachoberschulklasse 12 FOS 3 während ihrer Studienfahrt nach Hamburg begeistern. Vom 14. bis 17. Februar 2017 schnupperten die Jugendlichen Großstadtluft in der Elbmetropole. Mit einer Lichterfahrt durch den Hamburger Hafen und die Speicherstadt, die als Weltkulturerbe ausgezeichnet ist, eröffneten die Käthe-Kollwitz-Schüler ihre Großstadterkundung.

Verabschiedung von Herrn Lilienthal aus dem Beirat der Fachschule für Sozialwesen

In regelmäßigen Abständen tagt der Beirat der Fachschule für Sozialwesen, Abteilung Sozialpädagogik.