Aktuelle Informationen aus dem Bereich Sozialwesen

 

 

Angehende Erzieherinnen der Teilzeitklasse besuchen Workshop „Der Wald mit allen Sinnen“

Unser "Klassenraum" im Jugendwaldheim

 

Am 31.08.2020 traf sich die Teilzeitklasse 03FSO5, um im Roßberger Wald einen Workshop zum Thema „Der Wald mit allen Sinnen“ zu besuchen. Dieser wurde von Mechthild Klenner vom Jugendwaldheim Roßberg geleitet und führte die Studierenden durch unterschiedliche Methoden und Übungen, um die Sinne Hören, Sehen, Fühlen mit naturpädagogischen Angeboten anzusprechen.

Nicht nur das Wetter war entsprechend gut, auch die Stimmung in der Gruppe und das gemeinsame Erfahren von und Einlassen auf die unterschiedlichen Angebote zeugten vom Spaß am Lernen außerhalb des Klassenraumes. So zeigte sich bereits in der Abschlussreflexion der Wunsch der Studierenden, das erworbene Wissen in der Praxis anwenden, als auch das Jugendwaldheim wieder besuchen zu wollen.

Sammeln unterschiedlicher NatrumaterialienDer Spiegelgang im Wald

Aktuelle Informationen zur Verabschiedung der Berufspraktikant*innen der Fachschule für Sozialwesen


Aufgrund der aktuellen Situation ist es uns leider nicht möglich, die Verabschiedung wie geplant durchzuführen. Wir bedauern dies sehr. Statt dessen werden wir Sie am 28.08.2020 in kleineren Gruppen im A 013 verabschieden.

Erzieherinnen rocken Englisch für den Beruf
Das KMK-Fremdsprachenzertifikat an der Fachschule für Sozialpädagogik

'Children on the fringe' - 'Kinder am Rand', d.h. zum Beispiel Kinder und Jugendliche mit sozialen Benachteiligungen oder einfach solche, die anders sind - darum ging es diesmal thematisch bei den Englisch-Prüfungen des KMK-Fremdsprachenzertikfikates, welche an der KKS durchgeführt wurden.

Die sieben Teilnehmerinnen der FSO 1-3 absolvierten die Prüfungen in diesem Jahr alle auf dem Niveau B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (das Niveau B1 bieten wir auch an, es gab aber keine Anmeldungen). Zu den Aufgaben gehören Hör- und Leseverstehen, Sprachmittlung und Produktion sowie mündliche Interaktion.

Trotz einer gewissen Aufregung konnten alle TeilnehmerInnen die Prüfungen erfolgreich ablegen und besonders die mündliche Prüfung bot auch viele witzige Momente, die in den Gesprächen entstanden.

Wir gratulieren noch einmal allen, die teilgenommen haben und wünschen Ihnen alles Gute für die Abschlussprüfungen!
Der nächste Prüfungsdurchgang findet wahrscheinlich im Februar/März 2021 statt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Ihre Englischlehrer oder M. Röper.

Studierende der Teilzeitklasse der Fachschule Sozialwesen an der Käthe-Kollwitz-Schule starten ins Berufspraktikum
Theoretische Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen-

Die Teilzeitklasse FSO6 der Fachschule für Sozialwesen

Deutlicher denn je zeigt sich in diesen Zeiten die Bedeutung der pädagogischen Fachkräfte für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen.
Vor drei Jahren schon erkannten die diesjährigen Absolvent*innen, dass hier ein neues berufliches Arbeitsfeld auf sie wartet und sie entschlossen sich, nochmal eine Ausbildung als Erzieher*in zu beginnen und damit einen neuen Weg im Leben einzuschlagen. Der Weg war lang und auch teilweise beschwerlich. Er begann
vor drei Jahren mit dem 1. Ausbildungsabschnitt bei Arbeit und Bildung e.V. Dort wurden die Studierenden von den Lehrkräften Frau Monika Forneck und Herrn Ulrich Preis betreut. Anschließend folgten zwei Jahre an der Käthe-Kollwitz-Schule und nun halten die Absolvent*innen das Abschlusszeugnis der theoretischen Ausbildung in der Hand.
Er lange Weg hat sich gelohnt. Mit außergewöhnlichem Engagement bewältigten die Studierenden an drei Tagen pro Woche die Anforderungen in den verschiedenen sozialpädagogischen Einrichtungen und stellten sich an zwei Tagen pro Woche den schulischen Aufgaben. Zusätzlich galt es häufig noch Haushalt und Familie zu managen und zu betreuen.
Alle Absolvent*innen halten bereits einen Vertrag für das nun folgende Berufspraktikum in der Hand und können es kaum erwarten, sich mit ihren erworbenen Kompetenzen in der Praxis einzubringen. Sie wissen, sie sind in diesen Zeiten mehr denn je gefragt. Gilt es doch den Jüngsten und den jungen Menschen einen gelungenen Start in die Gesellschaft und ins Leben zu ermöglichen. Wesentlich zu diesem Erfolg beigetragen haben die Unterstützungssysteme Agentur für Arbeit und das Kreisjobcenter, die die Studierenden motiviert haben und auch persönlich hinter dieser landesweit einmaligen Maßnahme stehen, die finanziell durch Bildungsgutscheine unterstützt wird.
Leider war es in diesem Jahr aufgrund der Corona Pandemie nicht möglich eine gebührende Abschiedsfeier zu gestalten. So erhielten die Studierenden ihre Abschlusszeugnisse der theoretischen Ausbildung von ihren Klassenlehrer*innen, die die herzlichsten Glückwünsche der Schulleiterin Kerstin Büchsenschütz, der Abteilungsleiterin Inge Kasper und aller Lehrkräfte übermittelten.
Wir gratulieren: Kristin Dietrich, Stephanie Jucknat, Annelena Kaminski, Peter Knauf, Maricela Nastase, Termine Nersesyan, Frank Reimuth, Attila Sasvari, Ivygail Schild, Malte Lukas Schuler, Katja Wanzel, Annika Wenz, Ghazala Zahoor, Jale Zamur-Demircioglu.

Ehemalige Schülerin der KKS leitet Poetry Slam-Workshop an der KKS

Hier folgen drei Berichte zum Besuch der Poetry-Slamerin Stella Jantosca an der Fachschule für Sozialwesen, geschrieben von den Studierenden.

 Stella Jantosca, Ü21 Hessenmeisterin in der FSU4 Foto: Erika Schellenberger