Aktuelle Informationen aus dem Bereich Sozialwesen

 

 

City-Bound mal anders rum

Citybound in der prager InnenstadtCitybound in Prag

Nach einer erlebnisreichen Woche in Prag, hatten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, ihre unterschiedlichen Aktivitäten zu reflektieren und sich von Prag als Gruppe zu verabschieden. Diese letzte Aufgabe war für 17 Studierende der Fachschule für Sozialwesen keine große Herausforderung - umso mehr aber für ihre Teamer und Frau Hüther, denn die Gruppe hat nun den Spieß rumgedreht: Die Studierenden beobachteten die Lehrkräfte bei der Umsetzung des Schwertransportes bei dem viele Passanten mit einbezogen wurden und eine Schatzkiste quer durch die Innenstadt bis zur Karlsbrücke getragen werden musste. Die Lehrkräfte hatten viel zu tun, um ausreichend Menschen zu motivieren, an diesem Experiment teilzunehmen, aber dank der Offenheit vieler Touristen aus allen Herrenländern und dem Versprechen, einen Wunschstein in die Moldau werfen zu dürfen, haben sich viele Menschen spontan zur Mitarbeit hinreißen lassen und konnte die Aufgabe erfolgreich umgesetzt werden; es gab viel Applaus und der Spaß war für alle ein stimmiger Abschluss der Seminar-Woche zur Vorbereitung auf das Auslandspraktikum im Herbst. Auf der Karlsbrücke wurde dann noch ein Abschiedslied aus dem Kindergarten angestimmt und damit das finale „Ahoj" gesetzt.

A.Hüther, April 2019

Prag: Learning by doing and challenge by choice

Eine Schatzkiste wird von 17 Studierenden der Fachschule für Sozialwesen quer durch Prag auf den Platz der Republik transportiert und dort sicher auf der Bühne des Prager Ostermarktes abgestellt - eine Herausforderung der besonderen Art, die die Kommunikation mit neugierigen Passanten fördert und das Wir-Gefühl „singend" stärkt. Citybound - ein Training im Ausland, um das anstehende Auslandspraktikum im Herbst schon ganz authentisch vorzubereiten und Fremdheit direkt zu erleben. Learning by doing ist das Prinzip welches die Studierenden bei verschiedenen Aufgaben hautnah in der Großgruppe, in kleineren Ländergruppen und alleine erfahren; dazu stellen sie sich unterschiedlichen Herausforderungen, die sowohl die Orientierung als auch sprachliche wie interkulturelle Kompetenzen vermitteln. Ein Gastessen in einer tschechischen Familie, Spiele z.B. "Wer’s bringt gewinnt“, eine Fotorally oder eine Mr X-Jagd im öffentlichen Nahverkehrssystem waren Teil der Aufgaben. In den Reflexionsrunden wurde über Spaß und Erfolge berichtet, Hürden besprochen und Schwierigkeiten thematisiert, sodass neue Copingstrategien erlernt werden konnten. Geleitet wird das Seminar von zwei Theatern des BSJ mit denen wir schon seit Jahren gut zusammen arbeiten.

A.Hüther, April 2019

Citybound in PragCitybound Prag 02

Lapbook - Neue Methode der Projektvorstellung?

Drehen, gucken, lesen, anfassen und überraschen lassen, was es zu entdecken gibt.

Die Klasse FSO5 zeigt eine Ausstellung, wie die Thematik Partizipation mit Lapbooks dargestellt werden kann.
Ab dem 5. März sind im Gang der Räume A2-A6 der KKS Haus A für 5 Wochen die Ergebnisse des Projekts zu betrachten.

Partizipation ist die Kompetenz der Zukunft - lass dich überzeugen!

Der Wald hat Geburtstag!

Das Jugendwaldheim Rossberg war Ziel der Klasse 03FSO5 der Fachschule Sozialwesen. Mit dem Thema "Kunst im Wald" entwickelten die Studierenden unter Moderation von Mechthild Klenner vielerlei kreative Ideen.

Die Waldgeburtstagstorte der FSO5

Die Waldgeburtstagsgäste 

„Der Wald hat Geburtstag“ war eine Aufgabenstellung, die so auch für Kinder im Grundschulalter spannend war. Aus den im Wald gefundenen Materialen produzierten die Studierenden eine beeindruckende Geburtstagstorte, bastelten Gastgeschenke, schmückten den Festsaal, deckten den Kaffeetisch und brachten ein Ständchen dar. Zum Ausruhen nach der Feier wurde schnell ein Tipi gebaut. Die Gäste wie Fuchs, Dachs, Ingel, Eichhörnchen amüsierten sich prächtig auf der Feier.

 

Multiprofessioneller Austausch der FSO5 an der Justus-Liebig-Universität in Gießen zum Thema Partizipation

Wir, die Klasse FS05 der Käthe-Kollwitz-Schule, besuchten im Rahmen eines multiprofessionellen Austausches einen Workshop an der JLU Gießen.

Treffen der FSO5 mit Studierenden der JLU