aktiv Globales Lernen

Hasta la vista, Käthe

Eva Moreso SalvadoFast für ein Schuljahr (2016/17) kam Eva Moreso Salvadó aus Barcelona nach Marburg, um im Spanischunterricht an der Käthe-Kollwitz-Schule zu assistieren. Sie ist 22 Jahre alt und hat in Barcelona ihren Bachelor erfolgreich abgeschlossen. In einem Gespräch mit Ihrer Betreuerin an der KKS, Maria Dieckmann, hat sie ihre Zeit in Marburg reflektiert.

Wie bist du darauf gekommen, Fremdsprachenassistentin in Deutschland zu werden?
Ich habe Deutsch und Französisch an der Universität von Barcelona studiert. Eine Freundin von mir war Sprachassistentin und hat mir von ihren Erfahrungen berichtet. Ich fand es eine gute Chance, mein Deutsch zu verbessern und die deutsche Kultur besser kennenzulernen. Meine Professoren haben mir geholfen, alle Dokumente für die Bewerbung zusammenzustellen und dann habe ich fast ein halbes Jahr gewartet. Im Juni 2016 erhielt ich endlich die Nachricht, dass ich einen Platz als Spanisch-Sprachassistentin in Marburg bekomme.

Keine sexuelle Ausbeutung von Kindern im Tourismus

ecpat

Im Rahmen eines Seminars in der Berufsschule hatten wir als angehende Restaurant- und Hotelfachleute die Möglichkeit die Organisation ECPAT kennenzulernen.

Studierender der FSO5 gewinnt Klimaschutzpreis der Stadt Marburg

Frank Sondergeld gewinnt Klimaschutzpreis der Stadt Marburg

Der Studierende Frank Sondergeld aus der Klasse FSO5 gewinnt zusammen mit seiner Praktikumsstelle der Kita Marburg-Michelbach den Klimaschutzpreis der Stadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf.

USA-Fahrt der Käthe-Kollwitz-Schule vom 23. März – 4. April 2017

24 3 17 Im Schulbus zum WCTC

Die Fahrt begann mit einem gemeinsam verbrachten Wochenende in Milwaukee, bei dem sich die amerikanischen, 11 deutschen und 11 nordirischen Teilnehmer/innen gegenseitig kennen lernten und touristische Highlights, das sehr beeindruckende Technical College WCTC und die amerikanische Alltagskultur erkundeten.

Zum Blog mit Programm, Fotos und Kommentaren.

Schreibwaren für Rumänien

SpendenaktionUpdate 11. November

Liebe Schulgemeinde,

allen, die für Rumänien schon Schreibwaren gespendet haben, auf diesem Weg schon mal herzlichen Dank! Es werden weiterhin noch Spenden angenommen bei Angelika Becker im Büro.
Gern könnt ihr auch Geldspenden bei Katharina Grebe oder bei mir abgeben, davon werden dann zu günstigen Preisen entsprechend benötigte Materialien für Sibiu angeschafft.
Eure Spenden werden Ende November nach Sibiu mitgenommen, bei einem LKW-Transport von „Helfen, um zu helfen e.V.“, und erreichen auf diesem Weg direkt unsere Partnerschule!

Herzlichen Dank für´s Mitmachen!

Kristina Reissner