Besonderes an der Fachschule für Sozialwesen

Neben der fachlichen Ausbildung steht die Persönlichkeitsförderung unserer Studierenden im Zentrum der Ausbildung. Neben individuellen Beratungs- und Entwicklungsgesprächen gibt es eine Reihe von Aktivitäten, die das Zusammenleben in der Klasse und in Gruppen fördern.

Hierzu gehören z. B.

  • Studienfahrten und Exkursionen
  • vielfältige Projekte
  • Begrüßungs- und Einführungsveranstaltungen zum Ausbildungsbeginn
  • Verabschiedungsfeiern

Zudem bieten wir im Haus Angebote der Berufsberatung, eines psychologischen und eines sozialpädagogischen Dienstes an.

Mehr dazu im Punkt FSP aktiv

Studierende der Fachschule profitieren selbstverständlich auch von den Angeboten für die gesamte Käthe-Kollwitz-Schule und engagieren sich dort.

Beispiele dafür sind

 Informationen darüber und vieles mehr finden Sie in den Menüpunkten "Schulleben" und "Wegweiser".

Verkürzte Ausbildung für BewerberInnen mit besonderen Qualifikationen

Besonders qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber können in den zweiten Bildungsabschnitt der Vollzeitform aufgenommen werden, wenn noch freie Plätze zur Verfügung stehen sollten.

Über die üblichen Zugangsvoraussetzungen hinaus müssen diese ein einschlägiges Hochschulstudium oder eine mehrjährige, zusammenhängende Vollzeitbeschäftigung in einer sozialpädagogischen Einrichtung nachweisen. Zusätzlich müssen eine Feststellungsprüfung sowie eine Aufnahmeprüfung erfolgreich absolviert werden.

Einen Überblick über die besonderen Aufnahmevoraussetzungen und den Ausbildungsverlauf verdeutlicht eine Grafik

FSP Kontakt

Frau Kasper und Herr Gnittka: Kontakt

Telefonische Sprechzeiten unter 06421 685850:

• Frau Kasper: 

Montags von 11:45 Uhr bis 12:30 Uhr.

• Herr Gnittka: 

Mittwochs von 11:30 Uhr bis 12:00 Uhr.

• Frau Dahl-Dern

Donnerstags von 10:30 Uhr bis 11:15 Uhr.

Anmeldeformular (Anmeldung bis 15. Februar)

Downloadbereich