Die Bildung muss auf die volle Entfaltung der menschlichen Persönlichkeit und auf die Stärkung der Achtung vor den Menschenrechten und Grundfreiheiten gerichtet sein. Sie muss zu Verständnis, Toleranz und Freundschaft zwischen allen Nationen und allen rassischen oder religiösen Gruppen beitragen und [...] für die Wahrung des Friedens förderlich sein."

- Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, Artikel 26,2 -

Sozialwesen

Wenn Sie Interesse, Freude und Lust haben einen Beruf zu ergreifen, in dem Sie

  • Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung fördern,
  • erleben, wie sie immer selbstständiger und gemeinschaftsfähiger werden,
  • sich mit Kindern und Jugendlichen über Alltagsfragen auseinander setzen und mit ihnen das Leben meistern,
  • behinderte Kinder und Erwachsene fördern,
  • sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche betreuen,
  • alte Menschen beraten und unterstützen,
  • Menschen in Krisensituationen begleiten,
  • mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen arbeiten,

dann sind unsere Ausbildungsangebote im Bereich Sozialwesen für Sie interessant.


Welche persönlichen Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?

Mit Hilfe unserer "Prüfsteine" oder mit einem Zukunfts-Check des Hessischen Sozialministeriums können Sie Ihre persönliche Eignung für einen sozialen Beruf überprüfen.

Worauf legen wir an der KKS Wert?

An der KKS legen wir neben der fachlichen Qualifizierung besonderen Wert auf

  • die Unterstützung der persönlichen Entwicklungsprozesse
  • die Förderung sozialer Kompetenzen
  • die Bereitschaft zur Reflexion eigenen Denkens und Handelns
  • die ganzheitliche Sicht auf unsere SchülerInnen und Studierenden
  • Respekt, emotionales Verstehen und Wertschätzung
  • Unterstützung des Einzelnen bei schulischen und persönlichen Problemen
  • vielfältige Beratungsmöglichkeiten innerhalb der Schule

Sozialpädagogische Bildungsgänge und Angebote an der KKS

Erste Einblicke in dieses Berufsfeld: Mittelstufenschule.

Mehr über die Bildungswege im Bereich Sozialwesen erfahren Sie hier und hier.

Unsere sozialpädagogisch ausgebildeten Lehrkräfte arbeiten zudem In Klassen mit pädagogischem Förderbedarf, v.a. in den

Sie wirken außerdem an der Gestaltung des Beratungs- und Unterstützungsangebots an unserer Schule mit.