Fachoberschule für Gesundheit und Sozialwesen (FO)

Die Fachoberschule führt 

  • in zwei Jahren (Form A, nach der Mittleren Reife) oder
  • in einem Jahr (Form B, nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung)

zur allgemeinen Fachhochschulreife.

Sie verbindet allgemeinbildenden Unterricht mit beruflicher Qualifizierung in einem Schwerpunkt Ihrer Wahl und bereitet Sie so auf ein Hochschulstudium vor.

Die Allgemeine Fachhochschulreife berechtigt grundsätzlich bundesweit zu jedem Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.). Lehramtsstudiengänge und das Medizinstudium können nicht direkt angeschlossen werden.

 

 Zur Verordnung

An der Käthe-Kollwitz-Schule gibt es die Fachoberschule

Besonders interessant ist der Besuch unserer Fachoberschule also für Schülerinnen und Schüler, die Interesse an Gesundheits- bzw. sozialpädagogischen Fragestellungen haben und ein praxisnahes Studium anstreben.

 Ansprechpartner/innen

StDin Helga Meinke Abteilungsleiterin Kontakt
OStRin Hanne Picavé Koordinatorin der Fachrichtung Gesundheit Kontakt
OStRin Judith Herr Koordinatorinnen der Fachrichtung Sozialwesen (Form A) Kontakt
OStRin Miriam Wege Kontakt
StRin Silke Weller Koordinatorin der Fachrichtung Sozialwesen (Form B) Kontakt

 


 Anmeldung

  • Die Anmeldung sollte bis zum 31. März für das darauf folgende Schuljahr bei der Käthe-Kollwitz-Schule vorliegen.
  • Anträge mit unvollständig eingereichten Unterlagen können nicht bearbeitet werden.

Anmeldung Form A

Als Antrag zur Aufnahme sind folgende Bewerbungsunterlagen einzureichen:

1. Ausgefüllter Anmeldevordruck mit Lichtbild neuesten Datums
2. Lebenslauf in tabellarischer Form, aus dem der Bildungsgang lückenlos hervorgeht
3. Bescheinigung über die Berufsberatung durch das Arbeitsamt oder Schullaufbahnberatung durch die abgebende Schule
4. Beglaubigte Fotokopie des Zeugnisses über den Mittleren Abschluss
(Bewerber/innen, die noch nicht den Mittleren Abschluss absolviert haben, reichen das Halbjahreszeugnis ein. Eine Kopie des Abschlusszeugnisses muss dann nachgereicht werden.)
5. Schriftlicher Nachweis eines Praktikumsplatzes im Bereich Gesundheit bzw. Sozialwesen bis zum 30.05. des Jahres
6. Vorlage eines Gesundheitszeugnisses, das nicht älter als sechs Monate sein darf, zu Schulbeginn

Anmerkung:

  • Eine Zusage wird unter dem Vorbehalt erteilt, dass das nachträglich eingereichte Zeugnis des Mittleren Abschlusses die Zugangsvoraussetzungen erfüllt.

Anmeldeformular Form A Gesundheit

Anmeldeformular Form A Sozialwesen

Anmeldung Form B


Als Antrag zur Aufnahme sind folgende Bewerbungsunterlagen einzureichen:

  1. Ausgefüllter Anmeldevordruck mit Lichtbild neuesten Datums
  2. Lebenslauf in tabellarischer Form, aus dem der Bildungsgang lückenlos hervorgeht
  3. Beglaubigte Fotokopie des Zeugnisses über den Mittleren Abschluss oder des Abschlusszeugnisses der Berufsschule mit einer Gesamtnote von 3,0
  4. Nachweis(e) der einschlägigen abgeschlossenen beruflichen Vorbildung
    (Bewerber/innen, die sich noch in der Ausbildung befinden, reichen zunächst das Halbjahreszeugnis ein. Eine Kopie des Abschlusszeugnisses muss dann nachgereicht werden.)

Anmeldeformular Form B